Druckdaten

/Druckdaten
Druckdaten 2017-09-20T08:32:05+00:00

Druckdaten übermitteln

Ihre Druckdaten als PDF, hochauflösende JPG oder TIFF können Sie uns gerne, bis 10 MB, per Mail an info@druckerei-schmelter.de senden. Bei größeren Daten können Sie uns Ihre Daten auch über www.wetransfer.com senden oder uns kontaktieren, damit wir einen FTP-Zugang freischalten können.

Daten richtig anlegen

In der Regel prüfen wir alle eingehenden Druckdaten elektronisch sowie optisch auf Fehler. Folgende Hilfestellungen sollten Sie bei der Erstellung Ihrer Druckdaten berücksichtigen um Fehler und somit auch nachfolgende Korrekturmaßnahmen, durch Sie oder uns, zu vermeiden.

Allgemein

PDF (für den Offsetdruck hat sich herausgstellt, dass die Konvertierung nach den Vorgaben der X1a-Konformität, die sicherste ist. Im Digitaldruck verwenden wir die Adobe PDF Print Engine (APPE), so dass Ihre PDF auch in neueren Versionen nach X4-Standard gespeichert werden kann.)

JPEG oder TIFF (empf. 300 dpi Bildauflösung / auf Hintergrundebene reduziert)

Bei Mehrseitigen Produkten (Broschüren, o. Ä.) erstellen Sie bitte eine unausgeschossene PDF mit chronologischer Seitenreihenfolge an. Bei Broschüren mit Klebebindung benötigen wir eine chronologische PDF des Inhalts sowie eine PDF für den Umschlag (Erste, zweite, vorletzte und letzte Seite zzgl. Rücken). Für die Berechnung des Buchrückens stehen wir Ihnen gerne zur Seite.

Andere Formate und offene Daten nach Absprache.

Standardmäßig arbeiten wir mit den Profilen der ECI (ISO_coated_v2_300%, ISO_coated_v2, …). Auf der Seite der ECI können Sie die Profile runterladen. Generell empfehlen wir den Gebrauch des Profils „ISO_Coated_v2_300%“, da dieses Profil auch schnellere Produktionen sicherstellt und ermöglicht.

Legen Sie Ihre Farben immer CMYK-Modus an um spätere Farbabweichungen durch eine RGB-CMYK-Konvertierung zu vermeiden.

Sonderfarben legen Sie bitte wie folgt an: „FÄCHERNAME NUMMER PAPIERCODE“ (z. B. „HKS 14 N“ oder „PANTONE 348 C“) Bitte beachten Sie dabei auch die richtige Nennung der Papierkürzel. HKS: N = Normalpapier (ungestrichene Papiere) / K = Kunstdruck (gestrichene Papiere) – PANTONE: U = uncoated (ungestrichen) / C = coated (gestrichen).

Ein Tiefschwarz erhalten Sie durch die Farbwert Cyan: 40%, Magenta: 20%, Gelb: 20% und 100% Schwarz.

Achten Sie beim anlegen von sehr dunklen Farben darauf, dass der Gesamtfarbauftrag nicht über einen Wert von 330% steigt (bei Eilproduktionen nicht höher als 300%). Bilder sollten Sie ebenfalls auf diese Richtwerte hin kontrollieren. I.d.R. reicht es aus, Bilder und Layoutdokument mit o.g. Farbprofil zu erstellen, welches einen Farbauftrag von über 300% nicht zulässt.

Bitte legen Sie als Beschnittzugabe 3mm an jeder Seite an. Die Beschnittzugabe wird auf das Endformat hinzugerechnet z.B. DIN A4 (210 x 297) ist mit Beschnittzugabe 216 x 303mm.
Für ein optimales Druckergebnis sollten Farbbilder nicht wesentlich größer oder kleiner als 300ppi sein, Strichgrafiken um 1.200ppi sowie Graustufenbilder mit einem Wert um 600ppi sorgen für optimale Ergebnisse. Beachten Sie dazu, dass Bilder nicht auf die genannten Auflösungen „hochgerechnet“ werden, da die Bilder zwar eine korrekte Auflösung aufweisen aber dennoch verpixelt sein können. Eine optische Kontrolle der Bilder in der Druckdatei (unter 300% Zoom) sollte immer vorgenommen werden. Beachten Sie zudem, dass Bilder mit korrekten Pixel- und Auflösungmaßen im Layoutprogramm ebenfalls nicht mehr vergrößert werden sollten, da bei diesen Prozess die Auflösung verhältnismäßig der Vergrößerung abnimmt und diese im PDF-Export umgerechnet wird.
Weiß wird im Offset- und Digitaldruck nicht gedruckt. Bedenken Sie daher, dass farbige Papiere einen ungewollten Effekt hervorrufen können (Ein z. Bsp. weißes Brautkleid bleibt auf farbigen Karton nicht weiß!).
Vermeiden Sie Haarlinien unter 0,25pt, damit ein Wegfallen der Linien im Druck verhindert werden kann.
Schwarzen oder grauen Text sollten Sie immer nur aus den Farbkanal Schwarz erstellen. Ein gemischtes Schwarz oder Grau (Buntaufbau) bei Schriften erzeugt ein unsauberes Schriftbild.

Wenn möglich konvertieren Sie alle Schriften in Pfade oder achten Sie im Druck-PDF darauf, dass alle Schriften eingebettet sind. Ggf. senden Sie uns die verwendeten Zeichensätze zu.

Vermeiden Sie synthetische Schriftmodifikationen wie Fett, Kursiv o. Ä. aus Bearbeitungsprogrammen. Verweden Sie wenn möglich die entsprechenden Schriftschnitte der verwendeten Schrift.

Bitte verzichten Sie auf Schnitt- Passer- und andere Druckermarken, diese werden in unserem PDF-Workflow automatisch erstellt
Um Blitzer zu vermeiden können Sie 100% Schwarze Schrift und feine Linien auf Überdrucken setzen. So wird das Schwarz auf allen anderen darunterliegenden Farben überdruckt ohne dass diese den Schwarzbereich aussparen. Bedenken Sie, dass die unterliegende Farbe bei größerer Schrift leicht sichtbar durchscheinen kann. Um die Thematik des Überfüllens brauchen Sie sich keine Gedanken machen, da durch eine Software im PDF-Workflow automatisch überfüllt wird. TIFF- und JPEG-Daten können nicht überfüllt werden, daher raten wir von kompletten Gestaltungen in Bildbearbeitungsprogrammen ab.

Formate

DIN A4 zu DIN-Lang Wickelfalz: 97 / 100 / 100mm Zick-Zack-Falz: 99 / 99 / 99mm

DIN A3 zu 105 x 297mm Parallelfalz: 105 / 105 / 105 / 105mm

DIN A3 zu 140 x 297mm Wickelfalz: 141 / 141 / 138mm
Zick-Zack-Falz: 140 / 140 / 140mm

DIN A3 zu DIN A4
Einbruchfalz: 210 / 210mm
Altarfalz: 105 / 315mm

DIN A4 zu DIN A5
Einbruchfalz: 148 / 148mm
Altarfalz: 74 / 222mm

DIN A5 zu DIN A6
Einbruchfalz: 105 / 105mm

DIN A6 zu DIN A7
Einbruchfalz: 74 / 74mm

Weitere Falzmaßeinheiten geben wir Ihnen gerne auf Anfrage oder rechnen Ihnen dieses aus (bei Sonderformaten).

DIN A0: 841 x 1.189mm
DIN A1: 594 x 841mm
DIN A2: 420 x 594mm
DIN A3: 297 x 420mm
DIN A4: 210 x 297mm
DIN A5: 148 x 210mm
DIN A6: 105 x 148mm
DIN A7: 74 x 105mm
DIN A8: 52 x 74mm
DIN A9: 37 x 52mm
DIN A10: 26 x 37mm

Veredelungen

Bitte legen Sie zu lackierende Stellen und Objekte mit einer Sonderfarbe (100% Magenta) und den Namen „Lack“, „Heissfolie“ oder „Praegen“ an. Wichtig: Stellen Sie die Flächen auf Überdrucken!
Bei Stanzformen und Laserschnitten legen Sie eine Sonderfarbe (100% Magenta + 100% Gelb) und den Namen „Stanze“ oder „Laser“ an. Wichtig: Stellen Sie die zu stanzenden oder laserschneidenden Konturen auf 0,01pt und auf Überdrucken!

Lasergravuren legen Sie in Graustufen und als separate Datei (Dateiendung: Gravur) an.

Mailings

Bitte senden Sie uns für Mailings folgende Daten:

– Druckdatei Blanko, ohne zu personalisierende bzw. dynamische Elemente.

– Muster-Datei, Druckdatei zuzüglich dynamische Elemente.

– Exceldatei mit den dynamischen Datensätzen.

– Bild-Dateien, für Bildpersonalisierungen in einem Ordner.

– Schriften, falls besondere Schriften gewünscht sind. Als ZIP- oder Stuffit-Archiv

Bitte beachten Sie folgenden Aufbau Ihrer Exceldatei:

– Erste Zeile besteht aus Feldnamen (z.B.: Name, Vorname, Firma, Anrede, …)

– Keine Leerzeilen, Formeln oder erzwungene Zeilenumbrüche (mehrzeilige Felder)!

– Bei vollständigen Anreden bitte „Sehr geehrter …“ o. Ä. nicht vergessen.

– Bei Postleitzahlen auf vorangestellte „0“ (neue Bundesländer) prüfen und ggf. als Text formatieren.

– Bildnamen mit Endung und einfachem Pfad (z.B. ordner/bild1.jpg)

Bitte beachten Sie, dass die deutsche Post bei dem Produkt Infopost eine Laufzeit von 4-5 Werktagen angibt, berücksichtigen Sie diese Laufzeit bei der Terminplanung Ihrer Aktionen
Bitte beachten Sie zur Maschinenlesbarkeit folgende Punkte:

– Hoher Kontrast. Dunkle Schrift auf hellem Grund.

– Klare Schriften wie Arial/Helvetica, keine Hand- oder Schreibschriften sowie Schmuckschriften.

– Zonen einhalten der dt. Post.

– Freimachungsvermerk nicht vergessen!

Erhalten Sie bei der deutschen Post unter:

www.deutschepost.de

www.infopost.de

www.frankierservice.de

automationsfaehigebriefe@deutschepost.de

– Hotline (06151) 908 – 4083